next up previous contents
Nächste Seite: Charakteristische Eigenschaften der Spezies Aufwärts: Simulationen von Evolutionsmodellen Vorherige Seite: Energievariablen als Gene implementiert   Inhalt

Andere genetische Operatoren

Wegen Platzmangels werden in der vorliegenden Arbeit keine Simulationen mehr ausführlich diskutiert, in denen der Operator ,,Crossover`` eingesetzt wird. Die allgemeine Wirkung dieses Operators wird daher im Folgenden nur kurz skizziert. Die Durchmischung der Bitsequenzen durch Anwendung von Crossover verursacht teils neue Spezies (mit vorzugsweise wenig dekodierter Information), teils reduziert er die vorhandenen Spezies lediglich auf das Minimum, beispielsweise ,,$AABB$`` auf ,,AB``. Die in den vorangegangenen Kapiteln vorgestellten charakteristischen Gengruppen treten hier jedoch ebenfalls auf und dominieren das Geschehen. Daher bringt Crossover keine wesentlichen Neuerungen für die hier vorgestellten Modelle.



RW 2008-07-16